Fr, 24. November 2017

Duett mit dem Falken

25.06.2017 05:52

Falco-Tribute lockte die Massen auf die Donauinsel

Mit einem großen Tribute-Konzert ist Falco am Samstag auf der Wiener Donauinsel geehrt worden. Die Show, bei der heimische und internationale Künstler gemeinsam mit der Originalband das legendäre Konzert des Sängers auf der Donauinsel 1993 wieder aufleben ließen, lockte die Massen an. Der Platz vor der großen Festbühne war bis zum Rand gefüllt.

Auf einer großen Videoleinwand wurde das Konzert von damals gezeigt, die Künstler interpretierten die Songs des "Falken" im Duett mit ihm. Die Originalband von Falco spielte unter der Leitung von Thomas Rabitsch alle Lieder im Original-Arrangement synchron zum Konzert von 1993. Julian le Play, Gianna Nannini, Georgij Makazaria, Edita Malovcic, Fettes Brot, Ana Milva Gomes, Drew Sarich, Yasmo, Skero und Johannes Krisch sangen die Lieder nach der damaligen Setlist.

"Junge Römer": Gianni Nannini auf Italienisch
Den Auftakt bestritt Falco alleine - als Intro wurde "Out of the Dark" abgespielt. Eines der Highlights war das Lied "Junge Römer", das von Gianni Nannini - im Duett mit Julian le Play - auf Italienisch gesungen wurde.

Viel Applaus erhielt auch "Jeanny", das von Schauspieler Johannes Krisch interpretiert wurde - ORF-Moderator Tarek Leitner sprach die Nachrichten.

Der stimmgewaltige Georgij Makazaria gab im übergroßen Mantel zu "Dance Mephisto" den tanzenden Teufel.

Laues Sommerwetter statt Abbruch wegen Blitzeinschlag
Im Gegensatz zum Originalkonzert, das wegen eines Blitzeinschlags vorzeitig abgebrochen werden musste, herrschte bei der Wiederholung 24 Jahre später laues Sommerwetter. Auf die Frage der Band, wer damals dabei gewesen sei, gingen zwar einige Hände in die Höhe, noch mehr hatten das Konzert allerdings nicht miterlebt.

"Falco hat sein Konzert nicht fertig gespielt. Deshalb wollen wir das heute nachholen", sagte ein Bandmitglied. So kamen am Samstag auch jene Lieder, die Falco damals nicht mehr performen konnte, zur Aufführung: Für "Amadeus" traten alle Künstler noch einmal gemeinsam auf die Bühne.

"Falco, ich wollte nur sagen: Wir lieben dich", sprach Edita Malovcic wohl die Gedanken vieler Fans aus, die begeistert mitsangen.

Das Konzert wird am 2. Februar 2018 anlässlich des 20. Todestags von Falco in ORF 1 ausgestrahlt.

Video: Donauinselfest mit Tropen-Feeling gestartet

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden