Di, 12. Dezember 2017

Michael van Gerwen

24.06.2017 08:30

Magnet in den Fingern? Darts-Star beehrt Rapid

Ein Weltmeister zu Gast beim Rekordmeister: Darts-Star Michael van Gerwen besuchte Rapid und zeigte sich sehr gut informiert.

Der beste Darts-Spieler der Gegenwart erweist ab Samstag den Austrian Open in Schwechat die Ehre und machte am Freitag einen Abstecher ins Allianz-Stadion: "Hier bin ich bestens aufgehoben", verwies Michael van Gerwen auf sein, wenn auch giftgrünes Trikot. Er selbst ist glühender Anhänger von PSV Eindhoven, zeigte sich über Rapid sehr gut informiert: "Soweit ich weiß, seid ihr letzte Saison etwas abgestürzt, oder?", meinte er grinsend zu Mario Sonnleitner und Max Hofmann.

Die grün-weißen Kicker und Hobby-Darter forderten den Niederländer mit Spitznamen "Mighty Mike" in der Kabine zum Duell an der Wurfscheibe. "Um mitzuhalten, bräuchten wir einen Magneten in der Scheibe. Bei ihm schaut's so aus, als hätte er ihn in den Fingern", staunte Sonnleitner über van Gerwens Wurf-Präzision.

Nebenbei erfuhr der zweifache Weltmeister von beiden, dass sie ihm schon live bei der WM im Londoner Alexandra Palace (kurz Ally Pally) auf die Finger geschaut hatten. Schmunzeln musste er, als er während des Gaberlns auf dem Stadion-Rasen erfuhr, dass seine Einlauf-Hymne ident mit jener Hymne ist, die bei Rapid-Toren erklingt - "Seven Nation Army" von den White Stripes. "Dann muss es ja bald wieder aufwärts gehen mit euch."

Am Samstag bestreitet Rapid in Traiskirchen den ersten Test (18 Uhr), van Gerwen rechnet mit den beiden grün-weißen Kickern fix bei der nächsten WM: "Wir sehen uns im Ally Pally", meinte er am Ende.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden