Di, 12. Dezember 2017

Bolingoli-Mbombo

23.06.2017 20:03

Rapid-Neuzugang: "Bin begeistert vom Stadion"

Mit dem Match in Traiskirchen eröffnet Rapid am Samstag (18 Uhr) sein Testspielprogramm. Boli Bolingoli-Mbombo ist noch nicht an Bord, steigt wie die Teamspieler am Montag ein.

Der 21-jährige Bolingoli-Mbombo spulte in seiner Heimat Belgien für den FC Brügge und St. Truiden 50 Partien in der höchsten Spielklasse ab, blickt darüber hinaus auf 17 Matches im Europacup zurück. Darunter drei Partien in der Gruppenphase 2016 der Champions League, wobei Brügge alle sechs Matches verlor. Sportchef Fredy Bickel erklärte: "Boli haben wir seit einigen Monaten auf dem Radar und auch mehrfach beobachtet. Er ist ein unkonventioneller Spieler, der mit seinem außergewöhnlichen Stil auch für Aufregung sorgen wird."

Der Linksverteidiger wird am Montag ins Training beim Rekordmeister einsteigen: "Rapid ist auch in Belgien ein bekannter Klub, ich habe in der Vorsaison einige Spiele im Rahmen der Europa League im TV gesehen", erzählte die Neuerwerbung, die ursprünglich als linker Offensivspieler ausgebildet wurde. Vor allem die neue Heimstätte in Hütteldorf, wo er künftig auflaufen wird, hat es ihm schon jetzt angetan: "Ich bin begeistert von diesem Stadion."

Am Samstag um 18 Uhr bestreiten die Grün-Weißen beim Ostligisten Traiskirchen ihr erstes Vorbereitungsspiel. Neben Bolingoli-Mbombo nehmen ab Montag auch jene Kicker, die zuletzt im Länderspiel-Einsatz waren, wieder das Training auf. Darunter Louis Schaub, Maxi Wöber, Manuel Thurnwald und Arnór Ingvi Traustason. Am Mittwoch bricht das Team dann zum einwöchigen Trainingslager nach Windischgarsten auf.

Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden