Mo, 11. Dezember 2017

Rose-Assistent

22.06.2017 16:52

Alexander Zickler wird Co-Trainer bei Salzburg

Red Bull Salzburg hat den deutschen Ex-Profi Alexander Zickler als neuen Co-Trainer von Chefcoach Marco Rose präsentiert. Wie Österreichs Double-Sieger am Donnerstag bekannt gab, wird Zickler zweiter "Co" neben Rene Aufhauser. Der ehemalige Bayern-Stürmer Zickler (43 Jahre) war zuletzt Assistent des mittlerweile abgewanderten Thomas Letsch beim FC Liefering.

Die Lieferinger werden künftig von einem Trainer-Gespann betreut. Wie am Donnerstag bekannt wurde, fungiert Gerhard Struber ab sofort als Teamchef, Janusz Gora steigt zum Cheftrainer auf. Der 53-jährige Pole war zuletzt bereits Co-Trainer des Erste-Liga-Klubs. Struber betreute in der vergangenen Saison die U16 von Red Bull Salzburg, der 40-Jährige erhielt einen Dreijahresvertrag.

Umbesetzungen gab es auch bei den Videoanalysten. Richard Kitzbichler verließ Salzburg nach acht Jahren bei den Profis Richtung China. Der Tiroler arbeitet künftig im Trainerteam von Roger Schmidt bei Beijing Guoan. An seiner Stelle rückte Rainer Sonnberger zum neuen Videoanalysten bei den Salzburgern auf. Bei Liefering übernimmt diesen Posten Stefan Oesen. Der Sportwissenschafter arbeitete in dieser Rolle bis vergangenen Dezember bei Rapid Wien.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden