Sa, 25. November 2017

Krawatten-Pflicht

22.06.2017 15:50

Nur für Bauarbeiter gibt´s hitzefrei!

Bei einigen Maturanten gab’s sogar Tränen, weil sie bei den derzeit laufenden mündlichen Prüfungen durch die Hitzewelle mehr als sonst ins Schwitzen geraten, doch es gilt: Die Krawatte muss oben bleiben! Marscherleichterung heißt es hingegen für die Einsatzkräfte - und Bauarbeiter dürfen sogar auf hitzefrei hoffen.

"Wenn es länger als drei Stunden 35 Grad und mehr hat, ist laut dem Bauarbeiter-Schlechtwetterentschädigungsgesetz frei zu geben", erklärt Arbeitsrechtsexperte David Bergsmann von der Arbeiterkammer OÖ. Für die unfreiwilligen Stunden daheim gibt’s auch eine Entschädigung. Wer in einem  klimatisierten Büro sitzt, hat übrigens Anspruch darauf, dass es zwischen 19 und 25 Grad kühl ist. Wo es keine Klimaanlage gibt, hat der Arbeitnehmer schlicht Pech, dann müssen die Temperaturen ertragen werden.

Kurzer Rock ja, aber nicht zu kurz
"Wer einen Kundentermin hat, muss eine Krawatte tragen, sonst kann diese abgenommen werden", sagt Harald Wetzelsberger von der Raiffeisen Landesbank. Und bei den Damen gilt: Kurzer Rock ist in Ordnung, aber die Unterkante sollte sich Richtung Knie bewegen, also keine Ultra-Minis.

Maturanten haben nur während Vorbereitung "Erleichterung"
Beim Roten Kreuz gibt’s Sommeruniformen mit Polo-Shirts und extra Sommer-Kapperl. Die lange Hose und die Sicherheitsschuhe müssen aber getragen werden. Ähnliches gilt für Polizei und Feuerwehr.
Für Maturanten, die ohnehin aus Nervosität schwitzen, gibt’s  während der Vorbereitungszeit zur mündlichen Prüfung Kulanz: hier darf das Sakko abgelegt und die Krawatte etwas gelockert werden.

Markus Schütz, Kronen-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden