Mo, 18. Dezember 2017

Transfer-News

22.06.2017 09:59

Heiko Westermann: Ein Boss für die Austria-Abwehr

Die Austria lockt den deutschen Ex-Teamspieler Heiko Westermann nach Wien. Franz Wohlfahrt bricht die Verhandlungen mit Admira wegen Monschein ab.

Der größte Transfercoup der Wiener Austria in diesem Sommer ist praktisch in trockenen Tüchern. "Man kann sagen, dass die Suche nach einem Innenverteidiger erfolgreich beendet ist", verriet Sportdirektor Franz Wohlfahrt der "Krone". Das heißt: Heiko Westermann, 27-facher deutscher Teamspieler und zuletzt bei Ajax Amsterdam, wird der Nachfolger von Lukas Rotpuller, der seinen Vertrag bei den Violetten nicht verlängern wollte, im Abwehrzentrum.

Westermann soll im Trainingslager in Kärnten, wohin die Fink-Truppe am Freitag aufbricht, dabei sein. Auch eine Einigung mit Benfica Lissabon über den Verbleib von Kevin Friesenbichler steht kurz bevor.

Im folgenden Video sehen Sie Austria-Kuratoriumsvorsitzenden, Bürgermeister Interview im Interview über seine Veilchen:

Am Montag stoßen dann Larry Kayode und Jens Stryger Larsen zum Team in Seeboden. "Für beide liegt uns kein offizielles Angebot vor. Deshalb bleiben sie bei der Austria." Wohlfahrt weiß aber, dass sich das bis zum Ende der Transferzeit natürlich noch ändern kann. Für den Fall eines Wechsels von Larry Kayode will Wohlfahrt bereits ein Ass im Ärmel haben. Der Sportchef gibt aber zu. "Klar ist, dass es mit jedem Tag schwieriger werden würde, einen adäquaten Ersatz zu finden."

Admiras Forderungen "unerfüllbar und eigenartig"
Die Verhandlungen mit Christoph Monschein wurden vorerst abgebrochen, Wohlfahrt bezeichnet Admiras Forderungen als "unerfüllbar und eigenartig". Wie schaut’s mit einer Rückkehr von Florian Klein aus? Der österreichische Teamverteidiger genießt noch seinen Urlaub, prüft derzeit natürlich seine Optionen. Wohlfahrt: "Da sind wir noch weit entfernt von spruchreif, aber da bleiben wir am Ball!" Bereits am Freitag bestreitet die Austria bei SC Tamsweg den ersten Test.

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden