Mi, 13. Dezember 2017

Rapids Flügel-Turbo

21.06.2017 16:03

Schobesberger - kein Ende der Leiden in Sicht

Philipp Schobesberger quält seit Monaten sein Knochenmarksödem im Knie - Rapids Flügel-Turbo aber gibt nicht auf, übt sich weiter in Geduld.

Schobesberger im O-Ton: "Mittlerweile geht mir gar nichts mehr durch den Kopf." Aus ihm spricht der Frust. Er will nicht mehr hadern, zweifeln, sondern nur noch funktionieren.
"Nächstes Mal bin ich gescheiter, sag, es geht nicht", hat der 23-Jährige den November-Fehler abgehakt.

Als sich Rapids Turbo in Genk und drei Tage später gegen Sturm nach seiner Knieverletzung vom Sommer 2016 zu früh zum Comeback treiben ließ. Was ihn (vorerst) "zerstörte" - Diagnose Knochenmarksödem.

Das Gegenmittel: warten. Rad fahren, locker laufen, viel Therapie. Mehr geht nicht. "Ich brauche Geduld", wiederholt sich Schobesberger seit Monaten. Zu Ostern lag er letztmals wegen seines Knochenmarksödems auf dem OP-Tisch.

Comeback steht in den Sternen
Um zum Vorbereitungsstart voll einsteigen zu können. Geht nicht. Nur im Alltag ist er schmerzfrei. Aber bei stärkerer Belastung meldet sich das Knie. "Zuerst ist es nur ein Stich, aber das spüre ich dann zwei Tage", bricht Schobi immer wieder ab. Weshalb er derzeit im Prater nur mit Neo-Physio Lechner "trainiert", sein Comeback in den Sternen steht.

Fix ist, dass er Rapid fehlt. Einzig Pavelic (5) lieferte letzte Saison mehr Assists als Schobesberger (4). Aber der machte nur fünf Liga-Partien. Die letzte im November.


Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden