Do, 14. Dezember 2017

Mit Gigapixel-Fotos

21.06.2017 12:57

Google zeigt der Welt das Wiener Burgtheater

Der US-Internetriese Google hat das Wiener Burgtheater als Partner für sein virtuelles Museum auf Google Arts & Culture gewonnen. In einer Online-Ausstellung und auf Google Street View können Interessierte sich ab sofort dort umsehen.

Besonderes Highlight: Die kunstvollen Deckengemälde der Brüder Gustav und Ernst Klimt und von Franz Matsch können ab sofort online als enorm hochauflösendes Gigapixel-Bild bewundert werden. Das bedeutet, dass der User sehr weit ins Bild hineinzoomen und sich feinste Details davon ansehen kann.

Wer mehr vom Burgtheater sehen will, kann auf Google Street View eine virtuelle Tour unternehmen. Durch die 360-Grad-Aufnahmen, die der Nutzer dort durchschreitet, entsteht die Illusion, tatsächlich vor Ort zu sein. Wer noch tiefer ins Burgtheater eintauchen will, hat bei einer Virtual-Reality-Tour für Googles VR-Technik Cardboard Gelegenheit dazu.

Ebenfalls bei Google zu finden ist eine Online-Ausstellung, in der die Besucher nähere Informationen zur Geschichte des Burgtheaters bekommen und sich die dort ausgestellten Kunstwerke näher erklären lassen können.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden