Di, 12. Dezember 2017

Hinweise erbeten

20.06.2017 08:53

Bayerische Polizei fahndet nach Känguru

Die Polizei im bayerischen Simbach am Inn sucht nach einem Känguru und hat einen Fahndungsaufruf gestartet. Ein Frau hatte das Tier in ihrem Vorgarten bemerkt, von dort ist es allerdings verschwunden. Die Polizei bat um "sachdienliche Hinweise".

Die Beamten machten sich auf den Weg zur Besitzerin der Vorgartens in der Nachbarstadt von Braunau um sicherzugehen, dass es sich nicht um eine Falschmeldung handelte. Sie sahen selbst das etwa 70 Zentimeter große Känguru, wie die Polizei auf ihrer Facebook-Seite mitteilte. Einfangen ließ sich das Tier allerdings nicht, sondern verschwand in Wald.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).