Do, 23. November 2017

Hassverbrechen

19.06.2017 21:14

USA: Muslima (17) nach Moschee-Besuch getötet

Ein 17-jähriges muslimisches Mädchen ist am Sonntag im Anschluss an einen Moschee-Besuch in Sterling im Norden des US-Bundesstaats Virginia offenbar erschlagen worden. Die Umstände weisen auf ein Hassverbrechen hin, meldete Kathpress am Montag unter Berufung auf US-Medienberichte.

Nach Angaben der örtlichen Polizei war eine Gruppe von etwa fünf muslimischen Teenagern nach dem gemeinsamen Essen zum Fastenbrechen vor der Moschee von einem Autofahrer angesprochen worden. Die 17-jährige Nabra Hassanen sei allein vor der Moschee zurückgeblieben, nachdem sich ihre Begleiter nach dem Kontakt mit dem Unbekannten entfernt hatten. Wenig später wurde sie tot aufgefunden. Medien berichten unter Berufung auf Polizeibeamte, sie sei mit einem Schlagstock getötet worden. Ein Verdächtiger, der 22-jährige Martinez Torres, wurde festgenommen.

Das Mädchen ist den Berichten zufolge die älteste von vier Schwestern, die alle in den USA zur Welt kamen. Die Familie stammt ursprünglich aus Ägypten und gehört der "All Dulles Area Muslim Society"-Gemeinde an, die eine der größten Moscheen in den USA unterhält. Die Gemeinde stellte unterdessen einen bewaffneten Wachmann ein.

"Angriff auf gesamte Gesellschaft"
Der Generalstaatsanwalt von Virginia, Mark Herring, nannte die Tat einen "unaussprechlichen Angriff auf unsere gesamte Gesellschaft". Das Verbrechen wird im Zusammenhang mit anderen gewaltsamen Übergriffen auf Muslime, Juden und anderen Minderheiten in den USA gesehen, die seit dem aufgeheizten Präsidentschaftswahlkampf 2016 zunehmend Ziel von Hassverbrechen wurden.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden