Sa, 18. November 2017

Sankt Veit

19.06.2017 16:00

51-jähriger Mann ertrinkt bei Poolparty

Am Sonntagnachmittag feierten zwei befreundete Paare in Straßburg eine private Poolparty. Doch was als Spaß begonnen hat, nahm ein tragisches Ende.

"Gegen 19.30 Uhr ging der 48-jährige Gastgeber nur kurz ins Haus, um seiner Frau ins Bett zu helfen. Als er wenige Minuten später zurück in den Garten kam, fand er seinen 51-jährigen Bekannten bewusstlos im Pool treibend", schildert die Polizei: "Sofort zog er den regungslosen Mann aus dem Wasser und versuchte, ihn zu reanimieren."

Obwohl bereits kurze Zeit später ein Rettungsteam mit Notarzt die medizinische Versorgung übernahm, konnte der 51-jährige Straßburger nicht mehr gerettet werden. "Gegen 20 Uhr stellte der Notarzt noch am Unfallort den Tod des Partygastes fest", so die Polizei. Der Vorfall wird untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden