Nasser Spaß

Outdoor-Sex wird dank Tinder & Co. immer beliebter

Immer mehr junge Menschen nutzen Dating-Apps wie Tinder um sich für einen kurzen und unverbindlichen Spaß an geheimnisvollen Orten zu treffen. Die Userzahlen steigen mit den Temperaturen. Ebenso wie die Lust auf Outdoor-Fun.

Dank Dating-Apps sind spontane Treffen bei denen es vielmehr um das gegenseitige physische Kennenlernen geht nichts Neues mehr. Laut einer Umfrage suchen knapp 71% der Tinder-Nutzer ausschließlich Sex. Dies bewahrheitet sich vor allem in den Sommermonaten. Die Userzahlen auf der Dating-App steigen mit den Temperaturen.

Dabei bemerken vor allem Nutzer die schon länger Wischen und Liken, dass ihnen auf einmal nicht nur mehr Leute vorgeschlagen werden, sondern sie auch viel mehr Matches und Nachrichten erhalten. Viele mit zweideutigen Messages. "Wahnsinn, wie viele Leute mich auf Tinder kontaktieren, je wärmer es wird, desto mehr Anfragen bekomme ich - aber nicht, weil sie mich kennenlernen wollen, sondern einfach nur, weil sie Sex möchten", erzählt Kathrin (31) gegenüber City4U.

Dabei wollen sich die meisten, ob mehr als 30 Grad Außentemperatur, nicht in einer stickigen Bar beschnuppern, sondern treffen sich gerne irgendwo im Freien auf ein Date. Oder mehr. Nicht selten kommt es zu einem Quickie im Gebüsch oder Liebesspiel im Wasser. Vor allem Wien bietet hier zwahlreiche Möglichkeiten.

#1 Prater: "Höhepunkte"
Ob im Riesenrand oder in der Wilden Maus ein paar wilde Spielchen, um in Stimmung zu kommen, sind definitiv möglich. Doch für den wahren Akt solltet ihr euch lieber ein ruhigeres Plätzchen suchen. Das etwa sechs Quadratkilometer große Areal zahlreiche weitere "Höhepunkte". Ob beim Mauthnerwasser in den Prater-Auen oder in einer der weitläufigen Wald- und Wiesen-Anlagen. Gelsenspray nicht vergessen!

#2 Nasser Spaß an der Alten Donau
Die Alte Donau ist ein beliebter Badeort und damit überlaufen. Wer aber eine kleine Runde Spaß nicht verzichten will, kann sich mit einem Tretboot von der Menge entfernen und sich so ungestört seinen Liebesspielchen widmen.

#3. Donauinsel: Nackt-Spaß abseits des FKK-Bereichs
Idyllische Badebuchten mit flachen Stränden, dahinter schützende Büsche - Auf dem über 20 Kilometer langen Areal ist ein verlassener "Vergnügungsstrand" schnell gefunden. Der Tipp: Norden der Donauinsel ist ruhiger und dort gibt es auch einige versteckte Schattenplätze.

#4 Himmlischer Höhenrausch
Umgeben von Natur und sonst nichts. Am Himmel findet sich das ein oder andere unbefleckte Plätzchen, um eurer Stimmung freien Lauf zu lassen. Höhenrausch vorprogrammiert. Danach könnt ihr einen wunderschönen Ausblick über Wien genießen.

#5 Lustvolle Stunden beim Lusthaus
Was gibt es passenderes als einige lustvolle Stündchen direkt beim Lusthaus zu genießen? Die Gegend ist sehr ruhig und es gibt viele einsame Plätzchen. Picknickdecke einpacken und los!

City4U-Tipp: Diskret bleiben! "Öffentlich unzüchtige Handlungen" werden bestraft, wenn man dabei erwischt wird. Dementsprechend ist von überwachten U-Bahn-Stationen und öffentlichen Gastgärten abzuraten.

Kennt ihr noch weitere Locations? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 City4U
Redaktion
City4U
Kommentare
Mehr