Sa, 16. Dezember 2017

Schwerer Autounfall

19.06.2017 12:49

Kärnten: Fünfjähriger Bub rettete Mutter das Leben

Ein fünfjähriger Bub aus Kärnten hat am Sonntag Großartiges geleistet: Nach einem Verkehrsunfall, bei dem seine Mutter schwer verletzt und bewusstlos in ihrem Auto eingeklemmt worden war, schnallte sich das tapfere Kerlchen selbstständig ab und rannte zum nächsten Bauernhof, um Hilfe zu holen.

"Die Mama ist verletzt. Wir brauchen Hilfe", sagte der kleine Leon aufgebracht zu einem Landwirt, nachdem er rund 1,5 Kilometer über eine Waldstraße von der Unfallstelle zum nächsten bewohnten Gehöft gelaufen war.

Die 39-jährige Frau aus Launsdorf war kurz zuvor mit ihrem Auto in Eberstein vom Weg abgekommen und über eine Böschung in den Wald gestürzt. Ihr Sohn, der auf der Rücksitzbank im Kindersitz mitgefahren war, blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

"Wirklich beeindruckend"
"Es ist wirklich beeindruckend, dass der Kleine derartig vorbildlich gehandelt hat. Obwohl er unter Schock stand, schaffte er es, sich aus dem Wrack zu befreien und auf schnellstem Wege Hilfe zu holen", schildert Polizist Alexander Lueder. Der Bub führte den Bauern schließlich auch noch zur Unfallstelle, sodass dieser die Einsatzkräfte einweisen konnte.

Wagen lag im Dickicht
Lueder weiter: "Der Wagen wäre selbst von einem zufällig vorbeifahrenden Autofahrer nicht zu sehen gewesen, da er im Dickicht lag." Der Feuerwehr gelang es schließlich, die 39-Jährige aus dem Wrack zu befreien. Sie erlitt schwere Kopfverletzungen, ihr Zustand ist mittlerweile jedoch stabil.

Eines steht fest: Ohne den heldenhaften Einsatz ihres Sohnes hätte die Frau diesen Tag wohl kaum überlebt. Daher wird der tapfere Leon nun von der Polizei ausgezeichnet.

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden