Sa, 25. November 2017

Hitze als Ursache

19.06.2017 10:49

Österreicher stirbt vor Kolosseum an Herzinfarkt

Ein Tourist aus Österreich ist am Sonntagnachmittag vor dem Kolosseum in Rom vermutlich wegen der starken Hitze zusammengebrochen. Er starb vor den Augen seiner Familie und zahlreicher Touristen. Die Behörden vermuten, dass der Mann einem Herzinfarkt erlegen ist.

Bei Temperaturen über 30 Grad sackte der Österreicher, der sich in Begleitung seiner Frau und seiner Tochter befand, unweit der U-Bahn-Station des Kolosseums plötzlich zusammen, berichtete "Il Messaggero" am Montag. Militärangehörige, die sich an Ort und Stelle befanden, sowie ein amerikanischer Arzt leisteten dem Mann, dessen genaue Herkunft noch nicht bekannt ist, Erste Hilfe. Es gab jedoch keine Rettung mehr.

"Müsste Defibrillatoren geben"
Eine Reiseführerin, die dem Österreicher ebenfalls zu Hilfe geeilt war, klagte später über mangelnde medizinische Unterstützung für die rund 30.000 Touristen, die täglich das Kolosseum besuchen. "Bei derart hohen Temperaturen müsste es in der Gegend Defibrillatoren geben", kritisierte sie.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden