Di, 20. Februar 2018

Bei U21-EM

19.06.2017 09:33

Milan-Torhüter Donnarumma mit Spielgeld beworfen

Da waren einige Milan-Fans wohl sehr verärgert! Beim ersten Spiel des italienischen Teams bei der U21-EM wurde Torhüter Gianluigi Donnarumma mit Spielgeld beworfen (siehe Video oben). Der Grund: Der 18-Jährige möchte seinen Vertrag bei Milan nicht verlängern.

Milan-Nachwuchsstar Gianluigi Donnarumma ist innerhalb kürzester Zeit vom Hoffnungsträger zum Hassobjekt der Fans avanciert. Schon vor Anpfiff der U21-EM-Partie gegen Dänemark befestigten die italienischen Fans ein Plakat mit der Aufschrift "Dollarumma". Die Anhänger werfen dem Torhüter vor, dass er aus finanziellen Gründen Milan verlassen wolle.

Während dem Spiel wurde Donnarumma dann mit Geldscheinen beworfen. Die Partie musste sogar kurz unterbrochen werden. Der Jungstar ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Schlussendlich gewann Italien dank Toren von Pellegrini (54.) und Petagna (86). mit 2:0.

Italiens U21-Coach Luigi Di Biagio erklärte nach der Partie: "Er hat sich nicht aufgeregt, er ist in einer schwierigen Situation ruhig geblieben und hat sich wie ein 30-Jähriger verhalten."

Die Zukunft von Donnarumma ist ungewiss. Vor einigen Tagen hat er ein lukratives Angebot des AC Milan zur Verlängerung seines aktuell bis Sommer 2018 laufenden Vertrages abgelehnt. Angbelich hätten Topklubs wie Real Madrid, Juventus Turin oder Paris Saint-Germain Interesse am italienischen Goalie.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden