Sa, 25. November 2017

Auch im Vatikan

19.06.2017 07:26

Unvergessen: Neumarkt in der ewigen Stadt

Momente für die Ewigkeit erlebte die Abordnung aus Neumarkt in der "ewigen Stadt": Hans Weyringer bekam in einem stimmungsvollen Festakt die Ehrenbürgerschaft verliehen. Die Musik marschierte auf. Bürgermeister Adi Rieger tief beeindruckt: "Es war ausgesprochen würdig, erhebend und absolut einzigartig!"

Wenn unsere Marschmusik in den Vatikanischen Gärten ertönt und die Musiker in ihrer feschen Tracht aufmarschieren, dann klicken unzählige Fotoapparate und Handys. Die Kapelle mit Robert Eppenschwandtner und Florian Lerchner an der Spitze war am Samstag Teil der Fronleichnams-Prozession im Vatikan und hinterließ bleibende Eindrücke. Bürgermeister Adi Rieger: "Es ging vorbei an den Wohnsitzen der beiden Päpste Franziskus und Benedikt." "Beide waren zuhause! Franziskus hat uns vom Fenster aus zugesehen", sind die Musiker stolz. Auch Kapellen aus Tirol und Vorarlberg marschierten mit und folgten dem strengen Protokoll der rund dreistündigen Prozession. Die Heilige Messe wurde dann bei der Lourdesgrotte gefeiert.

Die Trachtenmusik umrahmte gleich nach dem schweißtreibenden Einsatz in der römischen Hitze die feierliche Verleihung in der "Santa Maria dell’Anima", wo Künstler Hans Weyringer die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatgemeinde Neumarkt verliehen wurde. Das gesamte Orchester nahm in der Bibliothek des päpstlichen Institutes Aufstellung. Und Bürgermeister Adi Rieger fand feierliche Worte zu diesem stimmigen Festakt: "Wer von Neumarkt spricht, sollte gleich an Weyringer denken." Die ganze Gemeinde soll von dem prominenten Bürger profitieren. Und Gastgeber Franz Xaver Brandmayr bestätigte, dass die Verleihung in der "Anima", der deutschen Nationalkirche in Rom, eine Premiere war. Denn es ist keine Selbstverständlichkeit, dass ein Künstler seines Formates nicht in die Welt hinauszog. Nach Rom hat Weyringer eine lange Verbindung: Schon seit 1978 kommt er regelmäßig hierher. Höhepunkt war das "Benedikt-Fenster", wo er selbst eine Stunde lang mit dem damaligen Papst alleine war und sich auf das Werk vorbereitete. Das Fenster ziert die Sakristei in der "Anima". Zusätzlich ist am Kirchengang ein Weyringer-Werk zu bewundern.

Fest in Neumarkt geplant
Die Trachtenmusik gestaltete anschließend noch ein Kirchenkonzert, wo viele weitere Besucher hereinströmten. Neben der großen Abordnung aus Neumarkt erlebten Wegbegleiter die Verleihung mit: Allen voran Sepp Forcher, der Theologe Andreas Bieringer oder sein Neffe, Priester Simon Weyringer. "Ich war zum ersten Mal mit einem Ehrenbürger in der Luft", scherzte Sepp Forcher nach dem Rückflug - begeistert von Rom: "Es ist die Wiege der Christenheit." Im Herbst ist noch ein Fest in Neumarkt und ein "Tag der offenen Tür" in Weyringers Atelier geplant.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden