Mi, 13. Dezember 2017

Admira-Manager:

17.06.2017 07:40

"Monschein-Nachfolger wird aus dem Ausland kommen"

Admiras Generalmanager Amir Shapourzadeh hat sich mit dem Abgang von Christoph Monschein abgefunden, erklärt der "Krone" aber, warum der Stürmer mehr wert ist als einst Philipp Hosiner.

Seit Wochenbeginn hat Amir Shapourzadeh das Schreiben der Bundesliga bezüglich des nicht anerkannten Vertrages von Christoph Monschein vor sich liegen, bis Freitag muss Admiras Generalmanager darauf reagieren. "Werde ich auch. Wir haben eine Strategie, die wir aber noch nicht verraten wollen." Verständlich.

In Wahrheit geht es nur noch darum, ob Monschein kostenlos oder gegen eine Ablöse wechseln wird. Dass er weg ist, nimmt Shapourzadeh zur Kenntnis: "Ich verstehe, dass er den nächsten Schritt machen will, aber wir wollen dafür entschädigt werden." Den 24-jährigen Stürmer zieht’s zur Austria, die vor fünf Jahren für Hosiner 650.000 € an die Admira überwies. "Das ist in diesem Fall zuwenig, weil Christoph bei uns ein Riesenloch aufreißt." Da auch Vastic ging, blieben mit Schmidt und Grozurek nur zwei Stürmer aus dem Frühjahrskader. "Monscheins Nachfolger wird aus dem Ausland kommen, geht nicht anders - aber wir machen keine Schnellschüsse."

Yavuz in Neustadt
Noch ohne Neuzugang findet am Samstag (Südstadt, 18 Uhr) gegen Kapfenberg das erste Vorbereitungsspiel statt. St. Pölten trifft mit Testpilot Eros Dacaj (Braunschweig Amateure) in Neulengbach (17 Uhr) auf Wr. Neustadt, das am Freitag Mustafa Yavuz von der Admira zurückholte.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden