Mo, 20. November 2017

„Unter Verdacht“

16.06.2017 15:20

Senta Berger: „Älterwerden ist etwas Furchtbares“

Senta Berger hat es bereits angekündigt - Frau Prohacek, seit 27 Folgen im Einsatz als Ermittlerin, wird sich demnächst in den Ruhestand verabschieden. Ein "besonderer letzter Fall" soll noch in diesem Jahr gedreht werden.

Dann ist Schluss mit der Serie "Unter Verdacht" (Samstag, 20.15 Uhr, ZDF). Denn auch Prohaceks Kollege André Langner (Rudolf Krause) hört dann auf. "Wir haben zusammen angefangen und werden auch zusammen aufhören", so Krause. "Ein sehr schönes Projekt und eine lange gemeinsame Zeit gehen damit zu Ende."

Während Krause, 52, schon Pläne macht ("Bin wieder bei den Bad Hersfelder Festspielen"), haderte die 76-Jährige zuletzt in der "Bild am Sonntag" mit dem Älterwerden: "Es ist ganz furchtbar. Ich kann nichts Schönes oder Tröstliches dabei finden."

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden