Fr, 15. Dezember 2017

Geht der Superstar?

16.06.2017 10:47

Hammer-Gerücht: Ronaldo will Real Madrid verlassen

Ein Hammer-Gerücht sorgt derzeit für Aufsehen: Will Ausnahmekönner Cristiano Ronaldo den spanischen Topklub Real Madrid etwa verlassen? Wie die portugiesische Tageszeitung "A Bola" berichtet, möchte sich CR7 aufgrund der Anklage wegen Steuerhinterziehung aus Spanien verabschieden.

Er und Lionel Messi sind unumstritten die besten Fußballer der Welt. Mit Real Madrid gewann er in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft und die Champions League (oben im Video), in der er sich mit zwei Treffern im Finale gegen Juventus Turin (4:1) auch noch die Torjägerkrone sicherte. Doch nun scheint die so höchst erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Ronaldo und Real Madrid zu Ende zu sein.

Das behauptet zumindest "A Bola". Wie die portugiesische Sporttageszeitung schreibt, habe Ronaldo Real-Präsident Florentino Perez bereits informiert. Die Entscheidung, die Madrilenen zu verlassen, sei "unumstößlich". Der Grund: Der Weltfußballer sei über die Vorwürfe der Steuerhinterziehung "empört".

Der Stürmer soll nach einer Anzeige der Staatsanwaltschaft in Spanien zwischen 2011 und 2014 gut 14,7 Millionen Euro an Steuern hinterzogen haben. Ihm drohen eine Haftstrafe von bis zu sieben Jahren sowie eine Geldstrafe von 28 Millionen Euro.

Zuletzt reagierte er auf Instagram auf die Vorwürfe. "Manchmal ist die beste Antwort, still zu sein", so der Weltfußballer. Man darf gespannt sein, wie es mit dem Superstar weitergeht.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden