Mo, 18. Dezember 2017

Hintern zu dick?

16.06.2017 11:16

Emmy Rossum: "Sollte Bikini für Casting anziehen"

"Shameless"-Schönheit Emmy Rossum wurde einmal zu einem Casting gebeten, bei dem sie nur einen Bikini tragen sollte. Der Regisseur wollte sehen, ob ihr Hintern nicht etwa zu breit sei.

Dem Magazin "Hollywood Reporter" enthüllte die 30-jährige Schauspielerin, dass sie vor einem Jahr von ihrem Agenten angerufen worden war, der sie zu einem Casting für einen "Big Movie" schicken wollte.

Bikini statt Audition
Sie sollte den Regisseur in dessen Büro treffen. Vorsprechen gäbe es aber keines, sie sollte lediglich im Bikini erscheinen. "Keine Audition. Das ist alles, was du tun musst", erklärte ihr Manager.

Um nicht voreingenommen zu wirken, verlangte sie daraufhin, das Skript lesen zu dürfen, um zu sehen, ob die Rolle einen Auftritt im Bikini enthalte. Doch dies sei nicht der Fall gewesen. Im ganzen Drehbuch kam kein Bikini vor, berichtete Rossum. "Kein Bikini im ganzen Film. Keine Nacktszene", erzählte die Schauspielerin, die in der Serie "Shameless" immer wieder in expliziten Szenen zu sehen ist.

"Regisseur wollte wissen, ob ich fett bin"
Dann habe sie erfahren, was dahintersteckte. "Der Regisseur wollte wissen, ob ich fett bin. Das war die Frage." Es sei so gewesen: "Wir lieben deine Arbeit wirklich. Aber wir wollten schauen, ob dein Po knackig genug ist." Sie hätte sich veräppelt gefühlt. Sie sei doch kein "verf***tes Model".

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden