So, 17. Dezember 2017

Selbst ist die Frau!

29.07.2017 19:39

Bei Lackschäden am Renault Twingo reicht Nagellack

Da steckt man viel Geld in die Individualisierung seines City-Flitzers, Beklebung, Details, Lack - und dann das! Man haut sich eine Kerbe rein oder noch schlimmer: Man kommt zum Auto zurück und entdeckt einen Kratzer. Von einem Einkaufswagen oder so. Vom Täter keine Spur. Die Dame von Welt zückt dann einfach ihren Nagellack…

Jedenfalls, wenn sie einen Renault Twingo ihr Eigen nennt und ihn auch noch in der richtigen Farbe bestellt hat, denn die kleinen Fläschchen dienen nicht nur der eleganten Zier der wohlgepflegten Fingernägel, sondern auch zum Betupfen kleiner Schäden im Autolack. Rasante Fahrerinnen können damit auch die lästigen weißen Steinschlagpocken an der Front kaschieren. Wenn Madame beim Wühlen in der Handtasche ein bisschen Farbe vom Nagel abplatzt, bearbeitet sie den auch gleich mit.

Allzu ausgefallen dürfen die modischen Farbwünsche allerdings nicht sein, zur Wahl stehen die Töne "Dragée Blue", "Flamme Red", "Etoilé Black" und "Eclair Yellow", um jeweils 8,90 Euro im Online-Shop des Autoherstellers.

Für größere Schäden reicht so ein Fingerhut voll Farbe natürlich nicht. Um jederzeit Hand anlegen zu können, bräuchte es dann schon eine Neigung zum Graffiti-Sprühen.

Stephan Schätzl
Redakteur
Stephan Schätzl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden