Sa, 25. November 2017

Millionentruppe

14.06.2017 20:07

SK Rapid kreuzt die Klingen mit dem AS Monaco!

Incroyable! Der SK Rapid wird zum Abschluss der Vorbereitung am 9. Juli den französischen Meister und Champions-League-Halbfinalisten AS Monaco zu einem Testspiel empfangen. Damit könnten Superstars wie Radamel Falcao, Kylian Mbappe oder Joao Moutinho unter Trainer Leonardo Jardim im Allianz Stadion auflaufen. Zwei Tage zuvor gastieren die Monegassen in St. Pölten.

Diesmal also Monaco - bei den Grün-Weißen setzt man also weiterhin auf prominente Testgegner in den Sommermonaten. Gab es in den vergangenen Jahren Duelle mit Mannschaften wie dem FC Liverpool, dem AS Rom, Schalke 04, Celtic Glasgow, Galatasaray, Anderlecht, 1899 Hoffenheim oder dem FC Chelsea, misst man sich heuer mit dem frischgebackenen französischen Meister.

Diesen Titel hatten die Monegassen zum ersten Mal nach 17 langen Jahren des Wartens wieder einmal gewonnen - insgesamt zum 8. Mal! Darüber hinaus war man in der abgelaufenen Saison der Champions League bis ins Halbfinale vorgestoßen, wo sich die offensivstarke Mannschaft erst dem späteren Finalisten Juventus Turin geschlagen geben musste.

Ganz oben im Video sehen Sie, wie gut die Stimmung im Herbst 2016 vor dem EL-Heimspiel gegen US Sassuolo gewesen ist!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden