Di, 21. November 2017

Süßes Gerücht

14.06.2017 11:09

Herzogin Kate: Wölbt sich hier ein Baby-Bäuchlein?

Herzogin Catherine hat Anfang der Woche Betroffene des London-Anschlags von vor einer Woche besucht, bei der acht Menschen getötet wurden. Und während die 35-Jährige im King's College Hospital mit den Ärzten und Krankenschwestern, die in der Terror-Nacht die Opfer versorgt hatten, plauderte, schauten alle nur auf eines: ihr Mini-Bäuchlein, das sich unter dem blauen Kostüm wölbte. Verbirgt sich da etwa ein süßes Geheimnis?

Im schicken blauen Kostüm erschien Kate Anfang der Woche im Londoner King's College Hospital, um sich bei den Ärzten und Krankenschwestern, die während des Terroranschlages Anfang Juni Dienst und die Verletzten erstversorgt hatten, zu bedanken.

Doch bei ihrem Besuch zeigte sich die Herzogin nicht nur überaus sympathisch, sondern sorgte auch für allerlei Getuschel in den britischen Medien. Der Grund: Unter dem Rock des körperbetonten Ensembles wölbte sich bei der Ehefrau von Prinz William ein kleines Bäuchlein. Ungewöhnlich für die sonst so gertenschlanke 35-Jährige. Ein Foto, das auf dem offiziellen Account der Klinik veröffentlicht wurde, zeigt sogar, wie sie ihre Hand liebevoll auf ihre Körpermitte zu legen scheint. Trägt Kate etwa ein süßes Geheimnis unter dem Herzen?

Die Frage, ob Prinz William und seine Kate ihre Familie nach ihren beiden Kindern George und Charlotte um ein weiteres Mitglied erweitern wollen, beschäftigt schon seit Längerem die britische Presse. Erst vor Kurzem verriet eine angeblich gut informierte Quelle dem "Sunday Express", dass ein drittes Kind durchaus eine Überraschung wäre. Der Prinz und seine Ehefrau würden zwei Kinder nämlich perfekt finden und nach dem offiziellen Rückzuges von Prinz Philip in ein "neues Kapitel" aufschlagen. Immerhin kommen in Zukunft auf die Zweifach-Eltern vermehrt royale Pflichten zu. Aber oftmals kommt es dann doch ganz anders, als man denkt ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden