Sa, 16. Dezember 2017

Feuerdrama in London

14.06.2017 13:17

Augenzeuge: "Sah, wie Kind aus 22. Stock sprang"

Schreckliche Szenen haben sich in der Nacht auf Mittwoch im Westen von London abgespielt, wo ein Hochhaus mit 120 Wohnungen in Vollbrand steht. Augenzeugen berichteten von Menschen, die um ihr Leben geschrien hätten und aus dem brennenden Gebäude gesprungen seien. In einem dramatischen Video der Agentur Ruptly.TV wird ein Augenzeuge zitiert, der erzählt, er habe gesehen, wie ein Kind im 22. Stockwerk ein Fenster öffnete und in die Tiefe sprang.

"Das Feuer ist im dritten Stock ausgebrochen. Wir haben die Feuerwehr gerufen, die 20 Minuten später da war. Und dann ging es erst richtig los", schilderte der Mann in dem Video. "Eineinhalb Stunden später sah ich ein Kind, das in Flammen stand. Es ist zum Fenster gegangen und hinausgesprungen."

Auch Kinder im Feuer eingeschlossen
Laut Angaben der BBC befanden sich auch Stunden nach Ausbruch des verheerenden Feuers noch immer Menschen - unter ihnen laut Augenzeugen auch Kinder - in dem Hochhaus. Manche der Eingeschlossenen im Grenfell Tower hätten versucht, mittels Mobiltelefon Hilfe zu holen oder mit Taschenlampen auf sich aufmerksam zu machen, wie Nachbarn berichteten.

Augenzeugen: "Wir konnten einfach nichts tun"
"Ich habe mehrere Leute aus dem Fenster springen sehen", wird eine 37-jährige Nachbarin in englischen Medien zitiert. "Die Leute haben an die Fenster geklopft. Sie haben sogar mit Weihnachtsbeleuchtung gewunken und um ihr Leben geschrien." Eine andere Augenzeugin berichtet, das ganz Gebäude habe in kurzer Zeit lichterloh gebrannt. "Ich habe viele Leute gesehen, die mit Leintüchern am Fenster standen." Das Schlimmste für sie selbst und viele andere Nachbarn sei gewesen: "Wir konnten einfach nichts tun."

Video: Hier schwenken Bewohner Leintücher, um aufzufallen

"Sie haben versucht, das Feuer zu löschen, aber sie sind nicht nah genug herangekommen. Als das Feuer immer weiter nach oben stieg, versuchten sie es mit Leitern. Aber das Feuer stieg einfach weiter nach oben. Jetzt ist bereits das halbe Gebäude ausgebrannt", schilderte ein weiterer Augenzeuge (Bild unten) die dramatische Situation.

Hochhaus in Einsturzgefahr?
Es gibt bereits Befürchtungen, das Hochhaus könnte einstürzen. "Es ist entsetzlich. Das ganze Gebäude ist in Flammen gehüllt. Es ist verloren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis dieses Gebäude zusammenbricht", sagte der britische Schauspieler Tim Downie, der 600 Meter vom brennenden Grenfell Tower entfernt wohnt.

Wilhelm Eder
Redakteur
Wilhelm Eder
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden