Mi, 23. Mai 2018

Mut zur Lücke

14.06.2017 08:05

Demi Moore fielen die Schneidezähne aus

In vielen Filmrollen zeigt Demi Moore (54) ein perfektes Lächeln, doch ihre Zähne sind nicht alle echt. Sie habe zwei Schneidezähne durch Stress verloren, offenbarte die Schauspielerin in der Nacht auf Dienstag in der "Tonight Show". Moderator Jimmy Fallon zeigte ein Foto der Schauspielerin mit einer klaffenden Zahnlücke.

Sie hätte dafür gerne eine "coole" Erklärung, etwa, es sei beim Skateboardfahren passiert, witzelte die dreifache Mutter. Doch sie führe den Verlust ihrer Vorderzähne auf Stress zurück.

Nach Herzerkrankungen gehöre Stress wahrscheinlich zu den größten "Killern" in Amerika, betonte Moore. Die Zähne seien ihr mit einem Jahr Abstand ausgefallen, erläuterte die Schauspielerin dem Promiportal "Page Six". 

An der Seite von Scarlett Johansson und Zoe Kravitz ist Moore Ende Juni in der Komödie "Girls' Night Out" in den österreichischen Kinos zu sehen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden