Sa, 16. Dezember 2017

Nach Nordkorea-Haft

14.06.2017 07:45

US-Student Warmbier wieder zurück in der Heimat

Nachdem er am Dienstag aus einem Straflager in Nordkorea freigelassen wurde, befindet sich der US-Bürger Otto Warmbier (22) nun wieder auf amerikanischem Boden. Erste Fotos von Mittwochfrüh (MEZ) zeigen, wie der Student nach der Landung in Cincinnati im Bundesstaat Ohio aus dem Flugzeug getragen wird. Er soll sich im Koma befinden.

Angehörige von Warmbier weinten und umarmten einander vor dem Flugzeug, mit dem der US-Student zurückgebracht wurde. US-Außenminister Rex Tillerson hatte zuvor bekannt gegeben, dass Warmbier auf dem Weg in die USA sei. Dort soll er sofort zu seiner Familie gebracht werden.

Warmbier war wegen Diebstahls eines politischen Banners von einer Hotelfassade zu einer 15-jährigen Gefängnisstrafe mit Zwangsarbeit verurteilt worden. Er war im Jänner 2016 am Flughafen festgenommen worden, als er zusammen mit seiner Tourgruppe das Land verlassen wollte. Während einer Pressekonferenz vor seinem Prozess sagte der schluchzende junge Mann damals, dass er mit dem Diebstahl des Banners den schlimmsten Fehler seines Lebens begangen habe.

Nach Einnahme von Schlaftablette nicht mehr aufgewacht
Warmbiers Eltern erklärten in einem vom US-Fernsehsender CNN veröffentlichten Statement, ihr Sohn sei laut ihren Informationen nach seinem Prozess im März 2016 ins Koma gefallen. Zuvor sei ihm eine Schlaftablette verabreicht werden, danach sei er nicht mehr aufgewacht. Vom Zustand ihres Sohnes hätten sie erst vor einer Woche erfahren, berichteten Fred and Cindy Warmbier. Die US-Regierung hatte Warmbiers Strafe als völlig unverhältnismäßig kritisiert.

Vermittelte Basketballstar bei Freilassung Warmbiers?
Da Warmbiers Haftentlassung gleichzeitig mit der Ankunft des exzentrischen früheren US-Basketballstars Dennis Rodman stattfand, wird spekuliert, ob es einen Zusammenhang zwischen dessen Visite und der Freilassung Warmbiers gab. Für den als "Bad Boy" bekannten 56-jährigen Sportler ist es sein mindestens fünfter Nordkorea-Aufenthalt seit 2013.

Video: Rodman wieder auf Mission in Nordkorea

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden