Do, 23. November 2017

West-Nil-Virus

13.06.2017 17:01

Auch Gelsen übertragen gefährliche Tropenseuche

Für Aufregung sorgt derzeit eine geheime Studie der Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) in Bezug auf das gefährliche West-Nil-Virus. Als Überträger wurde nun auch die Gemeine Stechmücke (auch Nördliche Hausgelse genannt) ausgemacht …

Nur keine Panik - so lautet wohl das Motto im heimischen Gesundheitsministerium. Doch die Lage um die Gelsen-Plage ist nicht ganz ungefährlich. Von bis zu zehn Todesfällen im Jahr wird derzeit allein in Ostösterreich aufgrund des West-Nil-Virus ausgegangen.

Eine Infektion kann zu schweren Hirnschäden führen, wird aber derzeit von vielen Ärzten meist nur als normale Sommergrippe diagnostiziert. Ein Experte der AGES schlägt deshalb Alarm: "Viele Mediziner wissen gar nicht, dass auch normale Gelsen das Virus übertragen können." Genauere Untersuchungen würden deshalb nicht durchgeführt, warnt er.

Risikogebiete sind Badeseen, Augebiete, aber auch Wohnsiedlungen nahe Friedhöfen. Die einzige Möglichkeit für eine wirkungsvolle Bekämpfung der Gelsen liegt laut den Experten im Einsatz von Pestiziden, um die Brutstätten der Insekten zu vernichten.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden