Second-Hand-Bikinis

Auch in Wien: Gebrauchte Bademode voll im Trend!

Wenn die Tage heißer und die Bekleidung knapper wird, boomt auch auf Online-Börsen wie Shpock das Business mit der Bademode. Eine Analyse von über 25.000 Bikinis zeigt, dass im Juni und Juli ein regelrechter Ansturm auf Bikinis in der Flohmarkt-App zu beobachten ist. Gebrauchte Bademode scheint also voll im Trend zu sein - auch in Wien. City4U hat die interessantesten Fakten für euch!

# Um 10 Euro zum perfekten Badeoutfit

Wenn der Sommer da ist, kommt auch die Shopping-Laune in Fahrt, denn an den Bikinis von letztem Jahr hat man sich schon satt gesehen. Second-Hand ist in letzten letzten Jahren immer trendiger geworden - so auch im Bereich Bademoden. Im Durchschnitt wechselt ein Secondhand-Bikini in Österreich für 10 Euro die Besitzerin.

# Begehrte Teile doch noch ergattern

Neue Bikinis können schon einmal teurer sein und der Umtausch gestaltet sich schwierig, daher landen auch oft kaum getragene Teile in der Flohmarkt-App. Nur zu Gunsten der Käufer - oder freut ihr euch nicht, wenn ihr den absolut heiß begehrten, ausverkauften Bikini günstiger bekommt? Auf Shpock herrscht ein regelrechter Bikini-Boom: Fast die Hälfte aller Bikinis wird im Mai, Juni und Juli angeboten und verkauft 28 % der Bikinis sind neuwertig oder ungetragen! In Wien ist fast jeder vierte Bikini, der angeboten wird, neu und ungetragen - im Burgenland beispielsweise nur 16 %.

# Feilschen erlaubt

Im Geschäft unmöglich, online durchaus drin: Verhandeln! Im Burgenland wird am besten gefeilscht (um 25 % günstiger als Angebotspreis), gefolgt von Wien (22 %) und Tirol (19%).

# Bikini-Boom: Der Verkauf läuft

In Vorarlberg finden 40% der Bikinis bereits in der ersten Woche eine neue Besitzerin gefolgt von Kärnten (36%) und Oberösterreich (35%) - in Wien sind es 31%! In Wien werden Bikinis teilweise innerhalb von einem Tag angeboten und wieder verkauft! Da ist man doch auch einmal motiviert, seine eigenen Bikinis auszumustern, oder?

Würdet ihr getragene Bikinis kaufen? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare
Mehr