Mi, 13. Dezember 2017

Eklat in Vietnam

14.06.2017 07:58

Zu kritisch: Blogger verliert Staatsbürgerschaft

Wegen Propaganda gegen die Regierung hat Vietnam einem prominenten Blogger die Staatsbürgerschaft entzogen. Der Präsident des kommunistischen Ein-Parteien-Staates, Tran Dai Quang, teilte dem ehemaligen Universitätslehrer Pham Minh Hoang die Entscheidung in einem Brief mit. Der 59-Jährige kündigte an, juristisch dagegen vorzugehen.

Hoang will auch den französischen Präsidenten Emmanuel Macron einschalten. Bisher hatte er sowohl die französische als auch die vietnamesische Nationalität. Die Entscheidung der vietnamesischen Regierung sei "völlig illegal", sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Hoang hatte bis zu seiner Rückkehr nach Vietnam in den 1990er-Jahren mehr als ein Vierteljahrhundert in Frankreich gelebt.

Der Mathematikdozent aus Ho-Chi-Minh-Stadt war 2011 wegen regierungskritischer Internet-Kommentare bereits zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Nach 17 Monaten kam er aus dem Gefängnis frei, er musste aber noch drei Jahre Hausarrest verbüßen. Wegen des Entzugs der Staatsbürgerschaft muss er Vietnam nun möglicherweise verlassen, weil er als Ausländer keine reguläre Aufenthaltserlaubnis hat.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden