Mi, 13. Dezember 2017

Nach Krone-Bericht:

13.06.2017 09:37

Welle der Hilfsbereitschaft für Familienvater

Für den 30-jährigen Familienvater Dominik Groschner, der seit Jänner nach einem Arbeitsunfall im Rollstuhl sitzt, naht nun Hilfe. Freunde, Bekannte, Volkshilfe und Wirtschaftskammer sagten nach einem Bericht in der "Krone" bereits ihre Hilfe zu. Der Verletzte kann sein Glück nicht fassen: "Ich bin sprachlos"

Zu lange blieb das Schicksal von Dominik Groschner aus Pamhagen im Dunkeln, doch das änderte sich schlagartig. Der schwerst gezeichnete zweifache Familienvater war nach einem Arbeitsunfall, bei dem ein 30 Kilo schwerer Aludeckel auf seinen Kopf stürzte, zum Pflegefall geworden. Er braucht dringend finanzielle Hilfe, aber auch Unterstützung von den Behörden.

Nun erklärte sich die Volkshilfe bereit, die Pflegeagenden für Dominik kostenlos zu übernehmen. "Wir haben von diesem Fall aus der ,Krone‘ erfahren. Wir wollen Herrn Groschner unter die Arme greifen und seine Ehefrau entlasten, damit sie sich nicht nur um die Pflege kümmern muss und auch wieder arbeiten gehen kann", betont Landesgeschäftsführer Georg Stenger. Weiters soll auch ein Soforthilfe-Bonus von 1000 Euro die ärgste Not lindern. Für den Rollstuhl will sich Wirtschaftskammer-Direktor Rainer Ribing stark machen: "Hier soll eine rasche Lösung mit der Unfallversicherung gefunden werden."

Für den Familienvater ein unfassbares Glück: "Vielen Dank für die große Hilfe! Ich hätte nicht gedacht, dass mich so viele Menschen unterstützen."

Josef Poyer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden