Mo, 20. November 2017

„Meine Entscheidung“

12.06.2017 14:45

Nicht-Auswechslung: Drago übernimmt Verantwortung

ÖFB-Starverteidiger Aleksandar Dragovic hat das Hin und Her um seine nicht erfolgte Auswechslung am Montag nach dem Fußball-WM-Qualifikationsspiel in Irland (1:1, Tore im Video oben) auf seiner Facebook-Seite erklärt. "Es war meine Entscheidung und es ist meine Verantwortung", betonte der 26-Jährige von Bayer Leverkusen, der beim Tor der Iren durch Jon Walters (85.) nicht gut ausgesehen hatte.

Dragovic hatte Mitte der zweiten Hälfte einen Schlag auf das linke Bein abbekommen, wurde auf dem Spielfeld behandelt, wollte sich bereits auswechseln lassen, machte dann aber doch weiter. "Wenn mir mein Körper sagt, es geht weiter, stecke ich nicht zurück, niemals", erklärte der Wiener. "Ich habe mich nach der Behandlung wieder fit und voll einsatzfähig gefühlt, war heiß auf die Partie."

Gänzlich unbehindert schien der Innenverteidiger von der Blessur nicht. "Ich bin lange genug dabei, um einschätzen zu können, was möglich ist und was nicht", meinte Dragovic. Auch Teamchef Marcel Koller hatte das Gegentor eher einem Stellungsfehler in der ÖFB-Defensive als der Verletzung zugeschrieben.

Unglückliches Jahr
Für Dragovic fand sein unglückliches Jahr dennoch eine Fortsetzung. Bei der EM in Frankreich sah er im Auftaktspiel gegen Ungarn (0:2) Gelb-Rot, beim Aus gegen Island (1:2) vergab er einen Elfmeter. In seiner ersten Saison in Leverkusen war der Innenverteidiger nicht immer erste Wahl. In Dublin war Dragovic erneut der tragische Held. Nach dem Spiel trug er einen dicken Eisbeutel auf seinem linken Bein. Um eine gröbere Verletzung soll es sich laut ÖFB-Angaben aber nicht gehandelt haben.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden