Fr, 15. Dezember 2017

Fehler vor Gegentor

12.06.2017 10:18

Dragovic-Drama: Warum wurde er nicht ausgetauscht?

Das ÖFB-Team hat in Dublin beim 1:1-Remis gegen Irland drei Punkte aus der Hand gegeben. Besonders bitter: Der Ausgleich durch Jon Walters fiel in der 85. Minute (siehe Video oben). Dabei im Fokus: Aleksandar Dragovic. Der irische Mittelfeldspieler hatte dem ÖFB-Verteidiger im Laufduell einen Rempler verpasst. Der Leverkusen-Profi stolperte und Walters erzielte das 1:1. Viele Fans stellten sich danach folgende Fragen: Hätte der Schiedsrichter Fernandez Borbolan hier auf Foul entscheiden müssen oder hat Dragovic zu schwach verteidigt? Und warum wurde der 26-Jährige nicht ausgewechselt?

Es passierte in der 70. Minute. Innenverteidiger Aleksandar Dragovic, der bis dahin mit einer guten Leistung überzeugte, bekam einen Schlag auf die linke Wade. Der Leverkusen-Legionär ließ sich mit schmerzverzerrtem Gesicht behandeln und Trainer Marcel Koller schickte Kevin Danso zum Aufwärmen. Alles deutete auf eine verletzungsbedingte Auswechslung hin, zu der es aber nie kam.

Dragovic spielte durch und verlor den Zweikampf mit Walters. Warum wurde der ÖFB-Verteidiger nicht ausgewechselt? Koller erklärte nach Schlusspfiff im Interview: "Er hat gesagt: 'Es ist okay, ich kann weiterspielen.' Dehalb habe ich ihn drinnen gelassen."

Im Kabinen-Gang humpelte Dragovic kommentarlos mit einem dick einbandagierten Bein an den Journalisten vorbei.

Laut ÖFB hatte der Dragovic "nur" einen schmerzhaften Schlag abbekommen. "Mit der Verletzung hat das Tor nichts zu tun", betonte Teamchef Marcel Koller. Ein bitterer Beigeschmack bleibt trotzdem.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden