Mo, 18. Dezember 2017

WM-Qualifikation

11.06.2017 19:49

1:1 gegen Irland! Spätes Gegentor schockt ÖFB-Team

Das "Schicksalsspiel" in Irland endete für das ÖFB-Team nur mit einem ganz bitteren 1:1! Martin Hinteregger (31.) brachte das Nationalteam zwar in Führung, doch der bullige Ire Jonathan Walters sorgte (85.) im Finish mit seinem "Schocker" für den Ausgleich. Beide Treffer sehen Sie oben im Video. Und die Frage nach dem späten 1:1: Hätte der Schiedsrichter nicht ein Foul gegen Dragovic pfeifen müssen? Jedenfalls ist die WM-Qualifkation damit schon fast dahin.

Das ÖFB-Team begann druckvoll. Vor allem Solospitze Guido Burgstaller stellte sich in der ersten Viertelstunde immer wieder erfolgreich dem Zweikampf mit den irischen Verteidigern. Letztlich fehlte es den Österreichern aber noch an der nötigen Durchschlagskraft. In der Defensive blieb die Elf von Marcel Koller kompakt. Den Iren gelang nicht viel, einzig Jonathan Walters (23.) vergab eine tolle Möglichkeit für die Gastgeber.

Genialer Eckball-Trick zum 1:0
Es dauerte schließlich bis zur 31. Minute, ehe das ÖFB-Team jubeln durfte. Nach einem flach gespielten Eckball von David Alaba, stand Martin Hinteregger goldrichtig und erzielte die 1:0-Führung. Sebastian Prödl und Aleksandar Dragovic ließen den Ball zuvor schön durchziehen, so dass Hinteregger den irischen Goalie Darren Randolph perfekt bezwingen konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel starteten David Alaba und Co. wie die Feuerwehr. Zuerst schupfte der Bayern-Star (48.) nach einem schönen Passspiel mit Florian Kainz den Ball am Tor vorbei. Danach brachte Lazaro (49.) die Kugel erneut in den Sechzehner, der Schuss von Zlatko Junuzovic wurde allerdings von einem Verteidiger abgeblockt.

Der große Schock am Ende
Hinteregger probierte es in der 51. nochmal, hob den Ball aber zu weit über das Tor. Danach wurden die Iren immer gefährlicher. Daryl Murphy (56.) schob den Ball links am Tor vorbei. Ein Distanzschuss von James McClean (64.) verfehlte sein Ziel ebenfalls nur knapp.

Und es folgten weitere brenzlige Situationen. Stefan Lainer (73.) verschuldete fast ein Eigentor, aber zum Glück war Torhüter Heinz Lindner zur Stelle. Wenige Minuten später rettete der Verteidiger auf der Linie, als der ÖFB-Torwart zu unentschlossen reagierte.

Doch in Minute 85 war dann der große "Schocker" leider doch perfekt: Jonathan Walters erzielte den Ausgleich für Irland. Nach einem langen Ball (siehe Video ganz oben) verteidigte der angeschlagene Dragovic, der wohl schon ausgetauscht gehört hätte, gegen den Stürmer nicht ideal, wurde von diesem auch noch weggestoßen - und während die Pfeife des Referees stumm blieb, traf Walters zum bitterbösen 1:1.

Fußball-WM-Qualifikation, Gruppe D (6. Runde):
Irland - Österreich 1:1 (0:1)
Dublin, Aviva Stadium, 48.000 Zuschauer
SR Fernandez Borbalan (ESP)
Tore: 0:1 (31.) Hinteregger, 1:1 (85.) Walters
Irland: Randolph - Christie, Duffy, K. Long, Ward (56. Murphy) - Arter (71. Hoolahan), Whelan (77. McGeady) - Brady, Hendrick, McClean - Walters. - Österreich: Lindner - Lainer, Dragovic, Prödl, Hinteregger - Baumgartlinger - Lazaro, Alaba, Junuzovic (79. Grillitsch), Kainz (90. Gregoritsch) - Burgstaller (75. Harnik).
Gelbe Karten: Brady, Christie bzw. keine

Moldawien - Georgien 2:2 (2:0)
Tore: Ginsari (15.), Dedov (36.) bzw. Merebashvili (65.), Kazaishvili (70.)

Serbien - Wales 1:1 (0:1)
Tore: A. Mitrovic (74.) bzw. Ramsey (35./Foulelfmeter)

TABELLE GRUPPE D:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden