Fr, 15. Dezember 2017

Neuer Cheftrainer

10.06.2017 08:45

Mählich bei Wr. Neustadt: Moderne Lösung mit Spaß

Alfred Tatar, Hans Kleer oder Ferdinand Feldhofer - bei der Trainersuche des SC Wr. Neustadt waren zuletzt stets neue Namen aufgetaucht, drei Tage vor dem Start der Vorbereitung setzte der SC allen Spekulationen ein Ende: Roman Mählich, zuletzt Assistent von Andreas Ogris bei den Austria Amateuren, ist der neue Mann!

Als ich das Angebot bekam, war ich sofort Feuer und Flamme", erklärt Mählich, "so viele Jobs gibt es im Profibereich nicht." Für den 45-jährigen Ex-ÖFB-Teamspieler ist es auf jeden Fall der erste. Nach den Stationen Parndorf, Lassee, Mannsdorf, St. Margarethen und eben im Nachwuchsbereich der Austria.

"Genug Erfahrung"
"Er hat in seiner Karriere dennoch genug Erfahrung gesammelt", begründet Neustadts Sportdirektor Andi Schicker die Entscheidung. Als Aktive spielten beide eine Saison lang im selben Team - 2008 für den damaligen Aufsteiger in die Erste Liga, den Trenkwalder-Klub Schwadorf. Schicker: "Jeder, der den Roman kennt, weiß, dass er auf dem Platz ein Stratege mit hohem Arbeitspensum war. Ich habe den Eindruck, dass er als Trainer genauso tickt."

Schicker nannte bei seiner Suche auch den Führungsstil als Kriterium: "Der Roman zählt zur Generation der Laptop-Trainer, weiß aber noch immer, dass zum Fußball auch Spaß gehört."

Weiter ORF-Analytiker
Neustadt hat sich intern als Ziel gesetzt, um den Aufstieg mitzumischen. Also, Herr Mählich? "Ich weiß, aber Platz fünf oder sechs ist auch o.k." Dem ORF bleibt er als Analytiker für Champions League und Nationalteam übrigens erhalten.

Hannes Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden