Di, 17. Oktober 2017

Kein Urlaub!

09.06.2017 19:16

Konkurrenz für Oscar von Ex-Gunners-Star

Das ist kein Urlaub zum Abschalten! Nach dem Double-Gewinn mit Salzburg versucht Erfolgstrainer Oscar in der Heimat auszuspannen. Was dem 44-Jährigen wohl nicht leicht fällt: Der Katalane muss eine Entscheidung fällen, ob er in Salzburg nochmals Champions League-Qualifikation spielt oder nach Frankreich zu St-Étienne wechselt.

Es könnte eine gute Nachricht für jene Fans sein, die fürchten, Trainer Oscar nach eineinhalb Jahren verabschieden zu müssen: Laut "Krone"-Infos hat neben dem Bullen-Coach und Southamptons Claude Puel mit Patrick Vieira ein "Kaliber" die Gespräche um den Posten bei St-Étienne wiederaufgenommen.  Der Ex-Mittelfeld-Star bei Arsenals Kanonieren und Weltmeister mit Frankreich ist beim New York City FC der Boss an der Seitenoutlinie, soll aber wie Oscar nicht abgeneigt sein, das Ruder beim Achten  der Ligue 1 zu übernehmen.

Neben Salzburg-Trainer auch Vieira Kandidat bei St-Étienne

Wie auch immer: Oscar, der als Nachfolger des neuen FC Porto-Coach Sérgio Conceição bei Nantes im Gespräch ist und hinter dem ein Topklub aus Griechenland her sein soll, hat beim rot-weiß-roten Meister Vertrag bis Mai 2018. Womit für den 44-Jährigen eine Ablösesumme in Millionenhöhe zu zahlen sein wird, um  ihn aus der Mozartstadt loseisen zu können.Stress im Heimaturlaub Außer, Oscar gibt Sportdirektor Freund und Co. zu verstehen, dass er unbedingt gehen will. Darüber wird er sich im Heimaturlaub in Barcelona und Sabadell gerade den Kopf zerbrechen.

Seit gestern fix: Fredrik Gulbrandsens Leihe mit den New York Red Bulls wurde vorzeitig beendet. Der Stürmer kehrt zu Salzburg zurück.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden