So, 17. Dezember 2017

In Steirer Hotel

09.06.2017 08:50

Mann soll Katze vom Balkon geworfen haben

Unfassbar! Aus einem Hotel in der Oststeiermark stürzte eine Katze vom vierten Stock in den Tod - der entsetzliche Verdacht: Sie wurde von einem Hotelgast runtergeschmissen! Die Besitzerin von "Putzi" ist völlig gebrochen - auch, weil das Tier ihrer tragisch verstorbenen Tochter gehört hatte. Die Anzeige läuft.

Vor vier Jahren ist die 19-jährige Tina bei einem Unfall in Malaga tödlich verunglückt - die Mutter ist bis heute nicht darüber hinweg. "Ihre Katze 'Putzi' war ihre große Liebe", schildert die Wienerin. "Deswegen hatte auch ich so eine starke Bindung zu ihr." So stark, dass sie das schon 16 Jahre alte Tier mit auf Kur genommen hat.

"Mann warf ein 'Bündel' übers Geländer"
Und da ist das Unfassbare passiert: Die Samtpfote dürfte nachts über den Balkon ins Nachbarzimmer geklettert sein, "auf einmal war ein Mordswirbel, der Hund des dortigen Zimmerbewohners hat gebellt. Und dann hab ich gesehen, wie dieser Mann ein 'Bündel' über das Balkongeländer geschleudert hat."

Katze erlag ihren schweren Verletzungen
Die Frau suchte dann ihre "Putzi" - und fand sie auf dem Boden liegend! Mit derart schweren Verletzungen, dass ihr geliebtes Tier schließlich erlöst werden musste. "Ich bin untröstlich, schockiert! Das 'Bündel' war meine Katze, der Mann muss sie aus dem vierten Stock rausgeschmissen haben! Er hat es sogar zugegeben!" Der Fall wurde angezeigt.

Auch das Hotel forscht nach: "Hier gibt es noch offene Fragen, die wir zu klären versuchen."

Christa Blümel, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).