Mo, 18. Dezember 2017

Nun gegen Halep

08.06.2017 20:13

Sensation! Ungesetzte Ostapenko steht im Endspiel

Die ungesetzte Jelena Ostapenko hat sich am Donnerstag überraschend für das Endspiel der mit insgesamt 36 Millionen Euro dotierten French Open qualifiziert. Die Lettin setzte sich im Halbfinale der Geburtstagskinder in Paris gegen die als Nummer 30 gesetzte Schweizerin Timea Bacsinszky nach 2:25 Stunden mit 7:6(4),3:6,6:3 durch. Ostapenko wurde am Spieltag 20, Bacsinzsky 28 Jahre alt. Im Endspiel geht's nun gegen die Rumänin Simona Halep.

Ostapenko ist mit dem Finaleinzug überhaupt Pionierin ihres Landes: In einem Grand-Slam-Finale ist auch bei den Männern noch kein Spieler aus Lettland gestanden. Sie wird sich vom 47. WTA-Rang erstmals in die Top 20 schieben und damit in Wimbledon schon gesetzt sein.

Halep schlägt Pliskova
Halep, die als Nummer 3 gesetzte Rumänin, besiegte Karolina Pliskova (CZE-2) nach exakt zwei Stunden mit 6:4,3:6,6:3 und steht somit zum zweiten Mal nach 2014 im Finale von Roland Garros.

Für Halep geht es am Samstag nicht nur um ihren ersten Major-Titel, denn wenn sie gewinnt, löst sie am Montag auch die Deutsche Angelique Kerber an der Spitze der WTA-Weltrangliste ab. Pliskova hätte der Finaleinzug dazu gereicht.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden