Mi, 13. Dezember 2017

Fit für ÖFB-Match?

08.06.2017 16:19

Lazaro kämpft immer noch mit Knöchelproblemen

ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro hat drei Tage vor dem WM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Irland immer noch mit leichten Knöchelproblemen zu kämpfen. Der 21-Jährige von Double-Gewinner Red Bull Salzburg hatte sich die Blessur vergangenen Donnerstag in Klagenfurt nach seinem Siegestor im Cupfinale gegen Rapid (2:1) zugezogen.

"Nach dem Cupfinale war der Knöchel sehr angeschwollen. Da habe ich mir ein bisschen mehr Sorgen gemacht", berichtete Lazaro am Donnerstag bei einem ÖFB-Medientermin in Wien. Mittlerweile sieht er sich auf Kurs. Das Mannschaftstraining am Mittwoch habe er bis auf das Abschlussspiel mitgemacht. Spätestens am Freitag bei der letzten Einheit vor dem Abflug nach Dublin will er das volle Programm abspulen.

Lazaro ist für das Irland-Spiel als rechter Außenverteidiger bzw. im Fall einer defensiven Dreierkette als rechter Mittelfeldspieler vorgesehen. Alternativen wären sein Klubkollege Stefan Lainer bzw. der nachnominierte Florian Klein. "Ich bin zuversichtlich, dass ich mich fit melde", sagte Lazaro. "Wenn mich der Teamchef aufstellt und der Fuß hält, würde ich mich sehr freuen." Der Steirer hat bisher sieben Länderspiele absolviert, die vergangenen drei in der Startformation.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden