Do, 14. Dezember 2017

NR-Wahl

06.06.2017 15:50

Amesbauer ist FP-Spitzenkandidat

Die steirischen Freiheitlichen sind für die Nationalratswahl am 15. Oktober gerüstet: Wie die "Krone" in Erfahrung bringen konnte, sprach sich der Parteivorstand heute Vormittag einstimmig für Hannes Amesbauer aus, der damit steirischer Spitzenkandidat wird.

Bis zum 18. August haben die steirischen Parteien ja Zeit, sich auf eine Kandidatenliste für den vorgezogenen Urnengang zu einigen. Bei der SPÖ ist Jörg Leichtfried die Nummer eins, bei der Volkspartei soll Cattina Leitner, Gattin des Andritz-Bosses, die besten Karten haben.

Ganz schnell war man auch bei der Landes-FP, die sich im Parteivorstand rasch einigte. Morgen um 10.30 Uhr wird der Spitzenkandidat offiziell präsentiert - der "Krone"-Infos zufolge Hannes Amesbauer heißen wird. Der gebürtige Obersteirer kam erstmals 2010 als Abgeordneter  in den Landtag, war von 2014 bis 2015 Klubobmann. Aktuell fungiert Amesbauer, der sich immer wieder der Asylproblematik annimmt, als Bereichssprecher für Soziales, Bildung und Einsatzorganisationen.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden