Do, 14. Dezember 2017

Kauf-Miet-Indikator

06.06.2017 11:26

Wohnungen: Miete oft billiger als Eigentum?

Mieten, nicht kaufen - nach Jahren steigender Immobilienpreise ist es in den meisten Hauptstädten Österreichs mittlerweile ökonomischer zu mieten als Eigentum zu erwerben. Der durchschnittliche Kaufpreis einer Wohnung in Salzburg entspricht einer Mietdauer von circa 31,5 Jahren - in Eisenstadt sind es nur 16 Jahre. In der burgenländischen Hauptstadt und in St. Pölten ist der Erwerb einer eigenen Bleibe laut aktuellem Kauf-Miet-Indikator des Internetportals ImmobilienScout24 noch empfehlenswert.

Demnach ist Eigentum nur dann empfehlenswert, wenn der Kaufpreis (ohne Kredit-, Instandhaltungs- oder Betriebskosten) einer Durchschnittswohnung den Mietzahlungen von weniger als 20 Jahren entspricht. Der Indikator setzt den durchschnittlichen Kaufpreis einer typischen Eigentumswohnung in Relation zur Jahresmiete einer Durchschnittswohnung, also wie viele Jahre man mieten könnte, um den Kaufpreis zu erreichen.

Salzburg am teuersten, Wien folgt auf Platz 2
In Eisenstadt sind das 16 Jahre, in St. Pölten 19 Jahre. Am teuersten kommen Wohnungen den Berechnungen zufolge in Salzburg - dort entspricht der Kaufpreis einer Mietdauer von 31,5 Jahren. Eine durchschnittliche 70-Quadratmeter-Wohnung kostet dort gut 310.000 Euro (im Schnitt 4470 Euro pro Quadratmeter). In Miete kostet so eine Wohnung im Schnitt 11,8 Euro pro Quadratmeter.

Nur ganz knapp hinter Salzburg folgt Wien mit 31,4 Jahren als zweitteuerste Metropole in Österreich. Eine Durchschnittswohnung kostet hier rund 289.000 Euro (4123 Euro pro Quadratmeter), die Mieten liegen im Schnitt bei 10,9 Euro. Gegen einen Kauf der eigenen Bleibe spricht der Indikator auch in Bregenz (29,4 Jahre), Innsbruck (28,3 Jahre), Linz (27,9 Jahre), Graz (27,7 Jahren) und Klagenfurt (26,7 Jahre).

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden