Di, 12. Dezember 2017

Spur der Verwüstung

05.06.2017 19:00

Täter brachen über Loch in Lokal bei Juwelier ein

Filmreifer Einbruch bei einem Juwelier in der Wiener Innenstadt in der Nacht auf Sonntag! Noch unbekannte Täter stiegen durch die Wand eines lateinamerikanischen Restaurants in das Schmuckgeschäft ein und ließen reihenweise Ringe und Geschmeide mitgehen - der Wert der Beute ist bislang noch unbekannt.

Tür an Tür gehen der Trauring-Spezialist Feichtinger und das Restaurant "Mercado" am Stubenring ihren Geschäften nach. In der Nacht auf Sonntag wurden beide Opfer einer hochprofessionellen Einbrecherbande.

Auf Damentoilette Loch in die Wand gerissen
Laut aktuellem Stand der Ermittlungen drangen die noch unbekannten Täter zuerst in den Gastronomiebetrieb ein und rissen dann auf der Damentoilette ein Loch in die Wand. So verschafften sie sich Zutritt zu dem benachbarten Juwelier und stahlen dort Schmuck in noch unbekanntem Wert.

In dem Latino-Restaurant hinterließen die Täter jedenfalls eine Spur der Verwüstung, wie der Lokalbetreiber auf Facebook beklagt und dazu ein Foto vom WC veröffentlichte.

Das Lokal musste an den Pfingstfeiertagen geschlossen bleiben. Laut Betreiber Klaus Piber wurde das "Mercado" binnen zwei Jahren bereits zum fünften Mal von Einbrechern heimgesucht - diesmal als Mittel zum Zweck …

Oliver Papacek, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden