Di, 12. Dezember 2017

Präsident Perez:

05.06.2017 08:23

"Zidane kann sein Leben lang bei Real bleiben"

In seiner erst 17-monatigen Amtszeit als Chefcoach von Real Madrid hat es Zinedine Zidane geschafft, in den Kreis der erfolgreichsten Trainer der Welt aufzusteigen. Mit dem 4:1 im Finale am Samstag in Cardiff gegen Juventus Turin machte der Franzose die "Königlichen" zum ersten Klub, dem in der Champions League eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang. Klubchef Florentino Perez reagierte geradezu euphorisch, als er auf Zidane angesprochen wurde.

"Er kann den Rest seines Lebens bei Real Madrid bleiben", versprach Perez. "Jeder Real-Fan ist ihm dankbar. Er ist der beste Trainer der Welt."

Im Überschwang der Gefühle behielt ausgerechnet Zidane selbst kühlen Kopf. "Ich kann nicht sagen, ob ich wirklich mein ganzes Leben lang bei Real bleibe. Ich bin auf jeden Fall dankbar dafür, was der Verein mir gegeben hat." Außerdem verriet der Ex-Weltmeister und frühere Juventus-Spieler Details zu seiner Kabinenpredigt. "Ich habe den Spielern gesagt, spielt einfach so, wie ihr wisst, dass man spielen muss. Es hat perfekt funktioniert - vier Tore gegen Juventus zu schießen, ist nicht einfach."

Unter Zidane als Trainer holte Real schon fünf Titel - neben den beiden Triumphen in der "Königsklasse" auch die spanische Meisterschaft, die Klub-WM und den europäischen Supercup. Im Vergleich dazu fuhren die Madrilenen in den drei Jahren unter Jose Mourinho gerade einmal drei Trophäen ein, auf die Champions League wartete man vergeblich.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden