Fr, 15. Dezember 2017

50.000 Euro Schaden

04.06.2017 09:30

Brandstifter fackelt drei Autos eines Tirolers ab

Ein Raub der Flammen wurden in der Nacht auf Samstag drei Autos desselben Besitzers im Tiroler Münster. Brisant: Sie wurden von einem bisher unbekannten Täter direkt vor dem Einfamilienhaus angezündet. Die Feuerwehr war zwar rasch vor Ort, an allen drei Fahrzeugen entstand jedoch Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Es war gegen 2 Uhr in der Früh, als die Polizeidienststelle Kramsach sowie die Feuerwehr Münster von der Leitstelle Tirol verständigt wurden. Als sie beim Einfamilienhaus im Teil Lindenfeld vor Ort waren, standen die Fahrzeuge bereits in Flammen. Rund 18 Florianijünger brachten den Brand aber rasch unter Kontrolle - und zwar unter Anwendung von Schaumlöschmittel.

"Ein Bezirksbrandermittler wurde sofort hinzugezogen. Er hat festgestellt, dass es Brandstiftung war", hieß es vonseiten der Polizei. Der unbekannte Täter zündete zwei Pkw an (unter anderem einen Audi A5), das Feuer schlug in der Folge auf das dritte Fahrzeug über.

"Motiv ist völlig unklar"
"Zeugen haben sich bisher keine gemeldet, somit haben wir derzeit auch noch keine Spuren, die zum Täter führen. Zudem ist das Motiv noch völlig unklar", erklärte ein Sprecher der Polizeidienststelle Kramsach auf Anfrage der "Krone". Die Ermittlungen seien nach wie vor in vollem Gange. Fest steht nur, dass an allen drei Fahrzeugen Totalschaden entstand. Der Gesamtschaden soll sich auf über 50.000 Euro belaufen.

Die gute Nachricht: Verletzt wurde bei dieser dreisten Aktion glücklicherweise niemand. "Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich weder Nachbarn noch andere Personen auf der Straße", sagte der Polizeisprecher.

Jasmin Steiner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden