Mi, 22. November 2017

Mehr Bewegung

26.06.2017 08:45

Ab September tägliche Turnstunden an Schulen

Die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit soll ab September an Schulen in allen Bundesländern umgesetzt werden. In größeren Bundesländern geschehe dies zunächst auf Bezirke bezogen, in kleineren Bundesländern "durchaus intensiver", sagte Sportminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) bei einem Besuch in der Neuen Mittelschule Markt Allhau vor Journalisten.

Dies sei aus seiner Sicht "ein ganz ein wesentlicher, wichtiger Schritt", weil man gewusst habe, dass man die tägliche Turnstunde als Projekt nur bis 2019 finanzieren könne. Daher sei sein Zugang, "dass man dieses Projekt so breit manifestiert und so breit aufstellt, dass wir es in Zukunft nicht mehr wegdiskutieren können." Nächster Schritt nach dem Start zu Beginn des neuen Schuljahres müsse es sein, über die Regierungsverhandlungen wegzukommen von der Projektphase, um das System fix im Unterrichts- sowie im Sportministerium zu implementieren und es auch fix ins Regelbudget überzuführen, so Doskozil.

600 Bewegungseinheiten per Woche
Im Burgenland sei es gelungen, die tägliche Bewegungseinheit nun seit fast einem Schuljahr durchzuführen, berichtete der Minister. Nahezu 80 Prozent der Schulen hätten sich beteiligt. Das Projekt sei "mit offenen Händen" aufgenommen worden, so Landtagspräsident Christian Illedits (SPÖ). Landesweit würden durch die Turnstunde heuer 10.000 und ab kommendem Schuljahr bereits 11.000 Kinder bewegt, pro Woche gebe es insgesamt 600 Bewegungseinheiten.

Fit per App
Bei der täglichen Bewegungs- und Sporteinheit lassen sich auch Smartphones und Tablets mit einbinden. Dazu wurden das Quizspiel "Schooltastic" und eine App (TBuS) entwickelt. "Schooltastic" sei aus einem Brettspiel entstanden, schilderte Entwickler Alexander Lerch. Die App fürs Handy sei leicht anwendbar und stelle ein Trainingsprogramm für Kraft und Ausdauer dar. Bei 70 Fitnesslevels sei überdies für jeden Schüler etwas dabei.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden