Mi, 13. Dezember 2017

Rumäne gefasst:

02.06.2017 09:39

Berüchtigte Werkzeugbande machte Beute um 50.000 €

Kriminalisten im Bezirk Mödling ist ein Schlag gegen organisierte Werkzeugdiebe aus dem Osten gelungen. Sie fassten in Brunn am Gebirge einen Rumänen (19) bei einem Firmeneinbruch, zwei Mittäter konnten entkommen. Der Bande werden mehr als zehn Coups angelastet. Der Wert der Beute beträgt 50.000 Euro!

Die Schadenssumme wäre weit höher gewesen, wenn die Polizisten in Brunn am Gebirge den Rumänen nicht geschnappt hätten. "Denn am Tatort hatte der Verdächtige bereits Werkzeug im Wert von 60.000 Euro zum Abtransport bereitgelegt", berichtet ein Beamter.

Jedenfalls konnten die Ermittler dem 19-Jährigen sowie zwei Komplizen - ebenfalls aus Rumänien - eine ellenlange Liste an Einbrüchen nachweisen: Elfmal machten die Kriminellen dabei reiche Beute, ebenso oft blieb es beim Versuch. In Brunn am Gebirge hatte die Bande Firmen, Baucontainer und eine Tierschutzpension heimgesucht, in Wolfsthal im Bezirk Bruck an der Leitha ebenfalls einen Betrieb. Lager- und Maschinenhallen von Landwirten nahmen die Rumänen in Nickelsdorf (Bgld.) ins Visier, in Reichersberg (OÖ) plünderten sie den Bauhof.

Der 19-Jährige ist in Haft, nach seinen Komplizen wird europaweit gefahndet.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden