Do, 14. Dezember 2017

Tischtennis-WM

01.06.2017 18:29

Genial! 13-Jähriger besiegt Nummer 6 der Welt!

Kinderstars sind bei der Tischtennis-WM in Düsseldorf eine große Attraktion: Gleich zu Beginn war der erst neunjährige Iljas Allanazarow aus Turkmenistan als jüngster Spieler des gesamten Turniers im Blickpunkt gestanden. Nun sorgte der 13-jährige Japaner Tomokazu Harimoto auch sportlich für Schlagzeilen.

Der jüngste Junioren-Weltmeister der Tischtennis-Geschichte besiegte am Donnerstag seinen Landsmann Jun Mizutani, die aktuelle Nummer sechs der Welt. Mizutani hatte 2016 Olympia-Bronze im Einzel gewonnen - und erst vor drei Wochen mit dem russischen Klub Fakel Orenburg die Champions League. Doch gegen Harimoto war er mit 1:4 Sätzen chancenlos.

"Ich war etwa vier Jahre alt, als ich mit Tischtennis angefangen habe. Seitdem habe ich immer hart gearbeitet", sagte Harimoto. Er hatte heuer in Neu-Delhi u.a. nach dem Viertelfinalsieg gegen den Österreicher Robert Gardos das Finale des World-Tour-Bewerbs erreicht.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden