Mo, 11. Dezember 2017

Basketball-Liga

01.06.2017 18:22

Lizenz für alle ABL-Teams ++ 7 mit Einschränkung

Alle neun Teams der Admiral Basketball Bundesliga der Herren haben die Lizenz für die Saison 2017/18 erhalten. Die Liga teilte am Donnerstag aber mit, dass es für sieben Klubs Einschränkungen gebe. Dies betrifft nach Vorlage der Unterlagen und der Budgets die Zahl der Legionäre. Demnach dürfen nur Gmunden und Kapfenberg das Maximum von fünf Legionären ausschöpfen.

Die ABL hat das Lizenzstatut heuer um das neue Sportkonzept ergänzt. "Bei einigen Teams waren zum Schutz der Klubs Legionärsbeschränkungen notwendig, damit sich diese finanziell nicht übernehmen. Die Vergangenheit hat uns gelehrt, gemeinsam mit den Klubs rechtzeitig finanziellen Risiken vorzubeugen. Außerdem bekommen dadurch junge Österreicher die Chance auf mehr Spielzeit", wurde Liga-Präsident Karl Schweitzer zitiert.

Die Beschränkungen betreffen WBC Wels, die Gunners Oberwart sowie die Klosterneuburg Dukes, die nach aktuellem Stand vier Spieler ohne österreichische Staatsbürgerschaft einsetzen dürfen. Den Fürstenfeld Panthers, Traiskirchen Lions, UBSC Graz und BC Vienna wurden derzeit jeweils zwei ausländische Spieler genehmigt. Alle Klubs mit Einschränkungen haben die Möglichkeit eines Einspruchs.

Zudem können bis 31. August 2017 weitere Sponsoreneinnahmen durch schriftliche Vereinbarungen oder Garantien vorgelegt und damit eine höhere Zahl von Spielern ohne österreichische Staatsbürgerschaft beantragt werden.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden