Di, 21. November 2017

Beim Beach-Event

01.06.2017 17:35

Inter Mailands Ivan Perisic geht in Porec fremd

Inter Mailands Mittefeldspieler Ivan Perisic geht in der Sommerpause fremd - der 28-jährige kroatische Nationalkicker hat sich fürs Beachvolleyball-Heimturnier in Porec angemeldet, will dort spielen. Kroatiens Verband hat nun fürs Turnier ab 27. Juni um eine Wild Card angesucht, die Entscheidung folgt kommende Woche.

Große Überraschung bei der Pressekonferenz des Porec-Majors - dort ist bekannt geworden, dass der 56-fache kroatische Fußball-Nationalspieler Ivan Perisic plant, sich beim Beachvolleyball-Turnier mit der Weltelite zu messen.

Die Kroaten dürfen beim Heim-Event bis zu sechs Teams pro Geschlecht nennen, eines davon ist Perisic mit seinem Partner und Kumpel Niksa Dell'Orco, der im Vorjahr beim Turnier 25. geworden ist. Der kroatische Volleyball-Verband hat offiziell um eine Wild Card angesucht, denn das Duo hätte zu wenig Punkte.

Im Laufe der nächsten Woche sollte feststehen, ob diesem Wunsch stattgegeben wird. In den Sommerpausen hat Perisic immer wieder Beachvolleyball gespielt - aufs Preisgeld würde er sogar verzichten: Dieses würde der kroatische Volleyball-Verband erhalten.

Es wird so oder so ein turbulenter Sommer für Perisic - immerhin ist laut Medienberichten Manchester United am 28-Jährigen dran. Inter soll eine Ablösesumme von bis zu 60 Millionen Euro fordern, was Ivan zum teuersten Kroaten aller Zeiten machen würde.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden