Do, 14. Dezember 2017

Staualarm:

01.06.2017 09:16

Blechlawine am langen Pfingst-Wochenende

Pfingsten steht vor der Tür - und damit eines der verkehrsreichsten Wochenenden des Jahres! Der langersehnte Kurzurlaub im Süden wird daher auch heuer wieder für viele Tiroler im Stau oder zumindest mit Schneckentempo beginnen. Verstärkt wird die Blechlawine durch den Ferienstart in zwei deutschen Bundesländern.

Langes Wochenende für alle, Ferienbeginn bei unseren bayerischen Nachbarn und in Baden-Württemberg: die Zeichen stehen auf den Tiroler Hauptverkehrsrouten wieder einmal auf Stau!

Stoßstange an Stoßstange heißt es ab Freitag Nachmittag wohl auf der Inntal- und in weiterer Folge auf der A13 Brennerautobahn. Die Asfinag ist gerüstet und hat dafür gesorgt, dass sämtliche kritischen Baustellenbereiche zumindest zweispurig passierbar sind. Zudem sind am Pfingstwochenende bei der Mautstelle Schönberg wieder alle 26 Spuren offen. Apropos: Die Mautner werden dort pro Stunde in eine Fahrtrichtung bis zu 3000 Fahrzeuge abwickeln müssen - unterm Strich könnten es von Freitag bis Montag an die 180.000 sein. Mit Verzögerungen sollte also unbedingt gerechnet werden.

Behinderungen auch am Fernpass und Co.

Nur im Schritttempo wird es auch entlang der Fernpassstraße vorwärts gehen. Bereits vor dem Grenztunnel Füssen und folglich auch beim Lermooser Tunnel sind Blockabfertigungen vorprogrammiert. Weitere kritische Hotspots: Die Loferer Straße ab Wörgl und der Felbertauern in Osttirol.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden