Mo, 11. Dezember 2017

Spurensuche

01.06.2017 07:59

Kinderpornos: Europol bittet Internet um Mithilfe

Europol hat Beweisstücke von schweren Fällen von Kindermissbrauch im Internet veröffentlicht und Bürger in ganz Europa zur Mithilfe bei den Ermittlungen aufgerufen. Scheinbar harmlose Objekte wie eine Shampoo-Flasche, eine Plastiktüte oder ein Stück Tapete könnten zum entscheidenden Tipp führen, betonte die europäische Polizeibehörde in der Nacht auf Donnerstag in Den Haag.

Auf der Website europol.europa.eu/stopchildabuse werden 20 Objekte gezeigt, die im Hintergrund von Videos oder Fotos mit Kinderpornografie entdeckt worden waren. Wenn ein Gegenstand erkannt werde, könnten womöglich Kinder gerettet werden.

Dass gerade die Identifikation solcher Objekte zu einem Durchbruch bei den Ermittlungen führen kann, hat laut Europol erst kürzlich ein Fall gezeigt. Die Fahnder kamen hinter die Herkunft von Essensverpackungen und Abfallcontainern und konnten so zwei Opfer identifizieren.

Besonders interessiert ist die Polizeiagentur an dem Ursprung der Objekte. Wenn Personen diese Gegenstände kennen, können sie einfach darauf klicken und im Anschluss ihre Informationen dazu an Europol weiterleiten. Die Agentur informiert in weiterer Folge die Polizeibehörden des betroffenen Landes, womit die Ermittlungen beschleunigt werden sollen.

"Globale Reichweite des Internets nützen"
"Dieses innovative Projekt will die globale Reichweite des Internets nützen, damit die Öffentlichkeit ihren Beitrag zu diesem Ermittlungsprozess leisten und einen ernst zu nehmenden Part in der globalen Prävention von Kindesmissbrauch spielen kann. Vergessen Sie nicht, Ihre Hilfe kann das eine Informationsstück zur Verfügung stellen, das zur Rettung eines Kindes führt", appellierte Europol-Direktor Rob Wainwright.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden